Naturheilkunde

Was kann und beinhaltet die Naturheilkunde?

 

Unter Naturheilkunde fassen wir alle Mittel und Methoden zusammen, die Stoffwechsel-vorgänge, das Hormonsystem, das Immunsystem anregen, steuern oder koordinieren. Es werden sich dabei Methoden und Substanzen bedient, die direkt der Natur entlehnt sind, jedoch mit moderner, wissenschaftlicher Methodik aufbereitet wurden. Dazu gehören z.B.

  • Pflanzliche Substanzen und –Extrakte, auch: stoffliche Bestandteile von Pflanzen (z.B. sekundäre Pflanzenstoffe
  • Auszüge und Aufbereitungen von Mineralstoffen, Erden und organischen Erden (z.B. Huminsäure)
  • Enzyme
  • Vitamine, Aminosäuren, Spurenelemente und andere Nahrungsergänzungen
  • Lebende Bakterienkulturen (so genannte Probiotika)

Dazu kommen zusätzlich Methoden der so genannten Volksheilkunde zum Einsatz

 

Das wären zum Beispiel Massagen, Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn, Triggerpunkttechniken, Ernährungslenkung, Methoden zur Belebung von Körper und Immunsystem wie Kneipp und Bewegungskultur.

 

Das große Denkgebäude „östlicher“ Heilweisen wie Ayurveda oder TCM kann ebenfalls unter den Fittichen der Naturheilkunde Platz finden. Da ich diese Methoden jedoch in meiner Praxis nicht anwende, erwähne ich dies nur am Rand.

 

Die Naturheilpraxis Ulmicher ist fokussiert auf westliche Therapien der Naturheilkunde – die nicht schlechter oder besser als z.B. TCM sind, aber besser in unseren kulturellen Kontext passen.

 

Von der Naturheilkunde muss die Homöopathie unterschieden werden

 

Die Homöopathie hat unter den alternativen Heilmethoden eine eigenständige Stellung und in ihrer klassischen Form ist sie keine Naturheilkunde. Dieser Denkfehler wird öfter gemacht. Die klassische Homöopathie oder auch Einzelmittelhomöopathie, die mit höheren Potenzen arbeitet, ist eine eigene Heilslehre mit einer eigenen Theorie dahinter. Einer ähnlichen Theorie folgt auch die Bach-Blütentherapie, die ebenfalls keine Methode der Naturheilkunde darstellt.

 

Die Komplexmittelhomöopathie arbeitet mit eher niedrigen Potenzierungen (meist im Bereich von D3-D12) und ist daher grenzwertig der Naturheilkunde, v.a. der so genannten Konstitutionstherapie zuzuordnen.