Covid-19 und Viruserkrankungen: Naturheilkunde

 

 

 

Hier eine Liste von Substanzen aus der Naturheilkunde, die allgemein bei Viruserkrankungen lindern und die Heilung beschleunigen können:

 

 

 

 

AHCC: Die Substanz aus dem Shiitake-Pilz wird aktuell in Italien untersucht, dem am meisten von COVID-19 betroffenen Land in Europa. AHCC hat sich bewährt, Symptome von Viruserkrankungen abzumildern und den Verlauf zu verkürzen.

 

Selenmethionin: Personen mit einem hohen Selenspiegel haben ein besser koordiniertes spezifisches Immunsystem, hilfreich bei der Bekämpfung und Überwindung von Viruserkrankungen.

 

Grapefruitkernextrakt: Durch die sekundären Pflanzenstoffe hat der Extrakt eine virushemmende Wirkung laut einer Studie von 2002.

 

Olivenblattextrakt: Ist auch in Kapselform verfügbar und wird als Virustatikum bezeichnet, also als natürliches virushemmendes Mittel.

 

Süßholzwurzelextrakt: Der Wirkstoff „Glycyrrhizin“ ist dafür bekannt, dass er die Virusteilung in Zellen hemmt.

 

Achtung!

 

Vitamin C wirkt ernsthaft virushemmend und immunsteigernd nur in hohen Dosen. Als Infusionstherapie mit mehreren Gramm sehr wahrscheinlich sinnvoll, reichen die für die meisten von uns oral verträglichen 800 mg pro Tag nicht aus, um einen ernsthaften Schutz oder auch eine Linderung bestehender Symptome zu entfalten.

 

Vitamin D: viele haben einen Mangel. Für die meisten Mitteleuropäer ist eine Substitution in der Größenordnung zwischen 2.500 und 5.000 Internationalen Einheiten pro Tag für etwa vier Wochen gegen Ende des Winters (Februar – Anfang April) sinnvoll.

 

MMS („Miracle Mineral Solution“): Die „Wundersubstanz“, die in alternativen Gesundheits-Kreisen immer wieder gehypt wird – meinem Erachten nach zu Unrecht: ich habe mehrere Personen in meiner Praxis behandelt, die nach der Einnahme mit erheblichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten. Kann ich nicht empfehlen!

 

Hinweise:

  1. Wenn Sie Nahrungsergänzungen einnehmen wollen, stimmen Sie dies mit einem Therapeuten ab, der Sie persönlich kennt!
  2. Die genannten Substanzen können Sie nicht vor einer Infektion schützen, aber durch den Eingriff ins Immunsystem den Verlauf einer Viruserkrankung abmildern!

 

Bildquelle: Bigstockphoto.com