Kuriositaeten und Kniffe rund ums Thema Asthma

Ich glaube, dass jede chronische Krankheit einem irgendwo Freiheit und Selbstkontrolle „raubt“. Und es gibt chronische Krankheiten, die diesbezüglich in einem akuten Anfall besonders erschütternd für den Betroffenen sind.

 

Eine von diesen Krankheiten ist Asthma. Wer einmal einen Status Asthmaticus durchlitten hat, kann darüber ein Liedchen singen. Auch wer ein Leben zwischen Inhalationen, Sprays mit bronchialerweiternden Medikamenten, Antihistaminika, ACC und Kortison in seinen verschiedenen Varianten führt und weiß, dass er seine Ausdauer nicht über Gebühr beanspruchen darf, ist in seiner persönlichen Freiheit erheblich eingeschränkt.

 

Dieser Blogbeitrag ist (teilweise) ein Griff ins Kuriositätenkabinett…

 

Ich habe mal das Netz nach einigen Studien durchforstet zum Thema Asthma, und bin dabei auf Erstaunliches gestoßen. Wenn Sie unter Asthma leiden, kann Ihnen ja vielleicht der ein- oder andere dieser Kniffe und Kuriositäten Linderung verschaffen…

 

Gut zu wissen: wie tickt das Immunsystem?

 

T-Helferzellen vom Typ 2, auch als TH2-Zellen bezeichnet, sind fast immer in allergische Prozesse eingebunden. Lange Zeit nahm man an, dass das allergische Asthma durch einen Dominanz dieser TH 2-Zellen gekennzeichnet ist, während andere Formen von Asthma über andere entzündliche Prozesse reagieren.

 

Mittlerweile weiß man, dass auch viele (wenn auch nicht alle) Formen von Asthma, die nicht allergischer Natur sind, über TH 2-Zellen reagieren. Man nennt dies auch eine Überreaktion der humoralen Abwehr.

 

Als Laie kann man sich das ungefähr so vorstellen: überall sind Umweltgifte in irgendeiner Form verbreitet, auch in der Luft. Eine Überreaktion der humoralen Abwehr setzt sozusagen die Reizschwelle für diese Giftstoffe herab. Der Körper reagiert sensibler. Eine der Möglichkeiten, wie ihr Organismus reagieren kann, ist die Atemwege zu verengen - nach dem Motto: „ich kann dich nicht leiden, bleib draußen!“ Dabei stellt sich leider Gottes nebenher das Problem ein, dass auch Luft bzw. Sauerstoff schlecht die Atemwege passiert.

 

Im Umkehrschluss können daher alle Substanzen, die die Reaktionen von TH 2-Zellen beruhigen, auch Asthma lindern. Hier eine kleine Aufzählung natürlicher Substanzen, die diesen „magischen Trick“ beherrschen:

 

  • Bestimmte Probiotika, vor allen Dingen Lactobacillus reuteri, rhamnosus GG, acidophilus, salivarius, Saccharomyces boulardii, Bifidum longum und brevis
  • Glutathion, und die Vorstufen davon
  • Süßholzwurzel
  • N-Acetylcystein
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Astragalus (Tragant)
  • Quercetin
  • „Arktische Kälte“ (Kältekammer)
  • Schwarzkümmelöl
  • Sulforaphan
  • Spirulina (eine Alge)
  • Resveratrol
  • Ashwagandha
  • OPC

Was interessantes zum Thema „Diesel“

 

Kaum ein anderes Thema erregt die Gemüter derzeit so stark wie das Thema Diesel. Dieselabgase gelten als ungesund, sind es kurioserweise aber nicht für jeden. So hat Stickstoffdioxid (NO) für manche Personen sogar gesundheitliche Vorteile! Denn nur dann, wenn ihr Immunsystem wie oben beschrieben tickt, sind Dieselabgase für Sie wirklich gefährlich. Akut können sie einen Asthmaanfall provozieren, langfristig können sie Ihre Gesundheit auf andere Art und Weise gefährden. Wenn Sie täglich einen erheblich erhöhten Level von Abgasen ausgesetzt sind, kann unter der Dominanz von TH 2-Zellen langfristig ein COPD entstehen, vor allen Dingen dann, wenn Interleukin 4 zusätzlich mit im Spiel ist. Auch bestimmte Formen von Krebs – nicht nur Lungenkrebs – treten dann häufiger auf.

 

Es ist eben nicht jeder gleich!

 

Um nicht missverstanden zu werden: insgesamt gesehen sind Abgase immer ungesund, und zwar für jeden. Nur, dass es Menschen gibt, die kaum oder nur wenig unter den Folgen zu leiden haben und solche, die erheblich von ihrer Gesundheit her beeinträchtigt werden.

 

Die Rolle von Vitamin D bei Asthma

 

Vitamin D scheint einigen Studien der letzten rund 5 Jahre zufolge einen Einfluss auf den Verlauf von Asthma zu haben. Bei einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin D verstärken sich milde bis moderate Verläufe von Asthma seltener als bei einem Vitamin D-Mangel. Dies wurde sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beobachtet.

 

Wer Obst und Gemüse futtert, hat weniger unter Asthma zu leiden

 

Einer Studie von 2014 zufolge profitieren sowohl Kinder, als auch erwachsene Asthma-Patienten von einer Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist (hat die Vegetarier-Fraktion jetzt „hier“ gerufen?). Sie dürfen allerdings auch ein wenig Fleisch dazu essen. Übrigens: Das Risiko für Keuchhusten hat sich durch Obst und Gemüse ebenfalls reduziert.

 

Auf der Suche nach einem natürlichen Asthma-Medikament? Wie wäre es mit Magnesiumsulfat?

 

Das Schwefelsalz des Magnesiums hat sich gleich zweimal wirksam im Kampf gegen Asthma erwiesen: bei akutem Asthma brachte eine Infusion, die 1,2 g bzw. 2,0 g des Salzes enthielt, asthmatischen Erwachsenen erhebliche Erleichterungen. Plus: Magnesiumsulfat als Aerosol (z.B. Spray) brachte Erwachsenen mit moderaten bis starken Asthma-Attacken Linderung. Die Studien dazu sind übrigens von 2014 bis 2016, also nicht so alt, wie man annehmen könnte!

 

Chiropraktik als begleitende Behandlung bei Asthma?!

 

Legen wir einen Zahn zu: eine Meta-Studie von 2010 fasst verschiedene Fallbeispiele einer chiropraktischen Wirbelsäulenbehandlung von Asthmatikern zusammen. Das Ergebnis: Verbesserungen gab es in fast allen Fällen, die subjektiven Verbesserungen sind stärker ausgefallen als die objektiven, die wiederum allerdings statistisch nicht signifikant waren. Wie dem auch sei: besser eine kleine Verbesserung als keine Verbesserung!

 

Aber es kommt noch dicker…

 

Masern gefällig?

 

Wenn man unsere Mainstream-Presseartikel so liest, ist Masern ja so etwas wie der Antichrist. Und natürlich: Masern könnte längst ausgerottet sein, wären da nicht die bösen, bösen Impfgegner. Ich möchte hier nicht über den Sinn und Unsinn von Impfungen debattieren, sondern eine kleine Studie mit rund 100 Kindern aus dem Jahr 2006 erwähnen: Kinder mit durchgemachten Masern in der Vorgeschichte waren statistisch signifikant weniger anfällig gegenüber Allergien und Asthma als Kinder ohne Masern. Wer’s nicht glaubt:

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16854347

 

Wer glaubt, das könne unmöglich getoppt werden – es geht noch etwas ausgefallener!

 

Cannabis bei Anstrengungsasthma?

 

Medizinisches Cannabis bahnt sich gerade Schritt für Schritt den Weg in die Legalisierung. Aber wussten Sie, dass bereits 1975 (!) eine Studie mit Patienten von Anstrengungsasthma durchgeführt wurde, die nach einem Training mit entsprechenden Beschwerden von Marijuana profitierten? Man glaubt es kaum…

 

Marijuana linderte die Beschwerden eines experimentell herbeigeführten Bronchospasmus (eine Kontraktion der Bronchien, die zu einem Asthma-Anfall führt) spontan, während ein Placebo dies nicht vermochte.

 

Schwangere Frauen, raus auf’s Land!

 

Ja, so ein Urlaub auf dem Bauernhof, der bringt’s – vor allen Dingen, wenn man gerade schwanger ist. Eine Studie aus dem Jahr 2008 legt nahe, dass Kinder von Frauen, die ihre Schwangerschaft auf einem Bauernhof verlebt haben, statistisch signifikant weniger an Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis leiden, was man auch unter dem Begriff „Atopie“ zusammenfasst.

 

Asthma: Rohmilch vs. gekochte Milch

 

Man nennt sie auch die „Gabriela-Studie“, und sie ist von 2011. Hier wurde der Effekt von Vorzugsmilch auf Asthma im Vergleich zu pasteurisierter Milch im Hinblick auf immunologische Parameter verglichen. Die Studie ist übrigens in Deutschland, Schweiz und Österreich mit immerhin rund 8000 Kindern durchgeführt worden. Die Ergebnisse sind eindeutig: die unbehandelte Vorzugsmilch war mit signifikant geringerer Entwicklung und Symptomatik von Asthma verbunden – im Gegensatz übrigens zu abgekochter Milch. Man vermutete anhand der Studie, dass die entscheidende Komponente wohl im Molkenprotein enthalten war.

 

Kommen wir nun zur absoluten Krönung dieses Artikels!

 

„Wer zu spät (zur Impfung) kommt, den bestraft das Leben?“ Nicht immer!

 

Mein persönlicher Knaller unter den Asthma-Studien: es handelt sich hier um eine seriöse wissenschaftliche Studie, die im Verzeichnis medizinischer Studien PUBMED abgelegt wurde, und nicht um eine krude Verschwörungstheorie!

 

Diese Studie wurde mit 531 Kindern im kanadischen Manitoba durchgeführt. Es lagen bei den Impfungen unterschiedliche Zeitpläne zugrunde. Das ziemlich eindeutige Ergebnis: eine erste Impfung gegen Diphterie, Tetanus und Keuchhusten, die zwei Monate später als üblich erfolgte, halbierte quasi das Risiko für die Entwicklung von Asthma!

 

Fazit: wahrscheinlich würde ich noch Hunderte „seltsamer“ Studien rund ums Thema Asthma finden, aber das würde den Rahmen eines simplen Blogartikels sprengen. Ich möchte hier auch keine Dogmen verbreiten, sondern das von mir gesammelte zur Begutachtung und zum wertfreien (und eventuell an der ein- oder anderen Stelle amüsanten) persönlichen Urteil freigeben!

 

Quellen:

 

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/14651858.CD011511.pub2/full 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28671167 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26964827 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20195423 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16854347 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18448493 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21875744 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18207561 

http://healthbenefitsofeating.com/gases-chemicals/8-health-benefits-nitric-oxide/ 

http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-06/abgas-diesel-benzin-partikel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Richard Friedel (Samstag, 14 April 2018 16:26)

    An Herrn Ulmicher Heilpraktiker Telefon: 06056-911378
    Sehr geehrter Herr Ulmicher,
    Sie schreiben über "die Kuriositäten und Kniffe rund ums Thema Asthma".
    Fingerdruck an einer Lippe entspannt aber über einen Reflexbogen die Bronchien, hat also eine lindernde und heilende Wirkung. Infolgedessen soll ein Asthmatiker sich sportlich mit Nasenatmung betätigen, was er wegen seiner Neigung nicht tut und belastet das Gesundheitssystem auf Lebenszeit.
    In Russland hat man das System der Atemübungen nach Frau A.Strelnikova mit kräftigem die Lippen zusammen drückendem Schniefen Entwickelt. Siehe die meist russischen Videos wie https://www.youtube.com/watch?v=VkuUazf06r4 Das Ballen der Fäuste verbessert die Einatmung.

  • #2

    Richard Friedel s3e0101@mail.lrz-muenchen.de (Samstag, 14 April 2018 17:22)

    Sehr geehrter Herr ULmicher
    Siehe weitere Videos der russischen Atemübungen:

    1) https://www.youtube.com/watch?v=QZYsmPE9dHc englisch Vater und sehr junge Tochter
    2) https://www.youtube.com/watch?v=yuTSALkN6UA Portugiesisch zwei Mädchen
    3) https://www.youtube.com/watch?v=pMLdkz3TTy0 7 Schüler
    4) https://www.youtube.com/watch?v=jWJ7IZB3f4o Gemischte Gruppe in großem Zimmer.
    5) https://www.youtube.com/watch?v=FNjDjpyxSb8 Ein Erwachsener innen.
    6) https://www.youtube.com/watch?v=xFdKMphCKBU Ein Erwachsener. Text.
    7) https://www.youtube.com/watch?v=bdeLwRbd4N4 Erwachsener in Birchenwald
    8) https://www.youtube.com/watch?v=nMzgyPuZ-lg englisch
    9) https://www.youtube.com/watch?v=V11UeCEZVmA Ein Erwachsener
    10) https://vk.com/video-56646295_170988039 Bäuerlich Waldlandschaft
    11) https://vk.com/video-56646295_171170172 Kurz Am Kanalufer
    12) https://www.youtube.com/watch?v=wlzRXZ4bPFQ Erwachsener am steinigen Strand in kurzer Hose.
    13) https://vk.com/videos-56646295?z=video-56646295_171506278%2Fpl_-56646295_-https://vk.com/videos-56646295?z=video-56646295_171506278%2Fpl_-56646295_-2 Achtjährige Mädchen üben die Bewegungen.
    14) https://www.youtube.com/watch?v=h6t6Kcf66GU Junge Lehrerin vor der Klasse.
    15) https://www.youtube.com/watch?v=YxSqhI-KUJ4&list=PL-cB-wqebmByhl8yCaZGUU2JbCRQAZ_xO Ausbilder motiviert älterer Frau mit Rat und Tat.
    16) https://www.youtube.com/watch?v=ke3mOuDMg6c Fernsehn: Gesundheitssendung mit Zuschauern Nach 5 Minuten wird unterrichtet und diskutiert. .
    17) https://www.youtube.com/watch?v=M4kXndxqP9I Fernsehssedung mit Humor
    18) https://www.youtube.com/watch?v=rHTokHmMCrU Schlanke fitte Frau auf Flachdach.
    19) https://www.youtube.com/watch?v=jFfBRsOybNA Gesangsunterricht. Viele Zuhörer
    20) https://www.youtube.com/watch?v=-xJqzb3GV80 Übungen in der Küche
    21) https://www.youtube.com/watch?v=UWHVGTAQXWU Mädchen vor Gebüsch
    22) https://www.youtube.com/watch?v=zRFmWbwl_A8 Ausführliche Beschreibung
    23) https://www.youtube.com/watch?v=U20GsUMUkJY Junge mit Bäumen
    24) https://www.youtube.com/watch?v=d-l_OHscsU8 Eine Trainerin innen
    25) https://www.youtube.com/watch?v=FXUK0gXxeQQ Sportliche Frau, mit Erklärungstexten
    26) https://www.youtube.com/watch?v=-Ajs9ATgEbU Kraftvolle Übungen
    27) https://www.youtube.com/watch?v=H8YR9K39ZK0 Gruppe im Altenheim
    28) https://www.youtube.com/watch?v=Ehx9bIiwW-Y Größere Gruppe im Park
    Für Kinder würde ich die Nummer 14 Ihnen ans Herz legen.
    LG, R.Friedel