So machen Sie Glucosamin und Chondroitinsulfat noch einmal wesentlich effektiver!

Im Verhältnis zu den meisten Schmerzmitteln sind die Nahrungsergänzungen  Glucosamin und Chondroitinsulfat wirklich ein Segen. Die handelsüblichen Schmerzmittel neigen nämlich dazu, Entzündungen nur noch schlimmer werden zu lassen. Außerdem haben sie zahlreiche Nebenwirkungen. Wenn Sie also chronisch unter Gelenkschmerzen leiden, vor allen Dingen dann, wenn bereits bei ihnen eine Arthrose diagnostiziert ist, können Sie langfristig von der Einnahme von  Glucosamin und Chondroitin profitieren.

 

Es geht aber noch einmal eine ganze Klasse besser!

 

Ich würde zu Glucosamin und Chondroitin allerdings noch zwei Substanzen dazu nehmen: Magnesium und Vitamin C. In anorganischer Form hilft Magnesium, überschüssige Milchsäure aus dem Gewebe zu entfernen. Ein Beispiel ist die Anwendung von Magnesiumchlorid-Hexahydrat als dreiprozentige Lösung. Dadurch vermindert sich die Muskelspannung im Körper, ein Verstärker für schmerzende Gelenke. Pro Tag wird ein halbes bis ein ganzes Schnapsglas (2 cl) empfohlen).

 

Ein hoher Muskeltonus kann einen bereits bestehenden Gelenkschmerz noch einmal ganz erheblich verstärken. Wenn überschüssige Milchsäure aus dem Gewebe entfernt wird, kann die Muskulatur sich besser entspannen. Und überschüssige Milchsäure ist auch bei Arthrose ein Thema: unbewusst weichen Arthrose-Patienten nämlich Schmerzzuständen aus und belasten dadurch bestimmte Muskelgruppen mehr als andere. Durch dieses Ungleichgewicht sammelt sich im Gewebe Milchsäure an. Die Wirksamkeit von Glucosamin und Chondroitin bei Arthrose wird erheblich gesteigert, wenn die Milchsäure entfernt und der Muskeltonus dadurch auf natürliche Weise reduziert wird.

 

Zusätzlich zu Magnesium: Vitamin C

 

Vitamin C bringt eine entscheidende Komponente ins Spiel, wenn es um die Linderung von Gelenkbeschwerden geht: die Bildung von Typ 1-Kollagen. Dies erhält nämlich die Elastizität der Sehnen. Im Alter wird statt Typ 1-Kollagen zunehmend Typ 3-Kollagen in die Sehnen eingebaut, dass wesentlich weniger elastisch ist. Dadurch reduziert sich die Beweglichkeit. Ein ähnlicher Effekt aus einer anderen Richtung stellt sich ein: durch den reduzierten Bewegungsspielraum muss die Muskulatur mehr „Anpassungsarbeit“ leisten, wodurch sie stärker belastet wird.

 

Fazit: bringen Sie Ihre Muskulatur und ihre Sehnen in Ordnung, damit Nahrungsergänzungsmittel, die gegen Arthrose gerichtet sind, effektiver wirken können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0