Globale Klimaerwärmung - was tun?

Es ist Ende März (fast April)...

 

Draußen liegen etwa 4 cm Schnee (gestern Abend frisch gefallen). Das Osterfest steht kurz vor der Tür. Der Wetterbericht: Ostern regional weitere Schneefälle möglich. Der Trend für die kommenden 2 Wochen: keine Wetterbesserung in Sicht. Der gerade zu Ende gehende März zählt übrigens offiziell zu den 4 kältesten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland.

 

Mit der globalen Klimaerwärmung hat das natürlich nicht das Geringste zu tun, sagen die offiziellen (Klimaforscher). Das sei nur ein Ausreißer, und überhaupt solle man Wetter und Klima nicht in einen Topf werfen. Im Gegensatz natürlich zum Sommer 2003, der laut offizieller Presse einen "deutlichen Hinweis für die künftige Entwicklung unseres Klimas" (Mojib Latif) darstellte aber bis heute, also 10 Jahre später, dummerweise der letzte seiner Art geblieben ist, zumindest hier in Mitteleuropa: ein langer, warmer, trockener und sonniger Sommer.

 

Aber zurück zum Wetter jetzt: vielleicht ist Ihnen ja schon einmal die ausufernde Erkältungswelle aufgefallen, die durchaus zur Wetterlage passt: extreme Kälte, seit Monaten extreme Sonnenarmut - extreme Erkältungswelle.

 

Genauso, wie die Klimaerwärmung weitergeht, sind natürlich auch Sonnenbänke in jedem Falle schlecht!

 

Schließlich steht das ja überall. Es sei denn, Sie glauben weder so recht an die Klimaerwärmung noch daran, dass Sonnenbänke, also Solarien, in jedem Falle schlecht sind, und nutzen die Dinger einfach mal zu therapeutischen Zwecken: 1, 2 Sitzungen von je 5 bis 7 Minuten Dauer werden Ihr Hautkrebsrisiko wahrscheinlich nicht erhöhen, aber Ihre Laune deutlich verbessern. Für den Fall, dass diese wegen Sonnen- und Serotoninmangel mittlerweile im zweiten Kellergeschoss angekommen sind. Also eigentlich immer dann, wenn Sie kein Wintersportler sind und kein Millionär, der sich die jährliche Heizkostenabrechnung aus den Rippen leiern kann!

 

In diesem Sinne: ein Hoch auf Mojib Latif! Und da im Moment leider kein anderes greifbar ist, nehmen wir eben das Hoch über Skandinavien, das uns seit Wochen so nett mit frischer Luft aus Nordost versorgt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0